Regeln in Werbung und Online-Marketing
Einen Scheiß muss ich in Beruf, Werbung und (Online-)Marketing
4. Juli 2019
Gute Marketing-Argumente für Dein Business
Was hast Du zu geben?
28. November 2019
Alle anzeigen

Nutze die 6 wichtigsten Erkenntnisse aus meiner Krise für Dein Business

Steigere mit Markenentwicklung und Positionierung Deine Umsatz

2012 war DAS SCHWARZE JAHR meiner Selbständigkeit!

Ich war seit 5 Jahren selbstständig und stand vor einer riesigen Entscheidung: Säge ich den Ast ab auf dem ich sitze, damit ich wieder Kraft für positive Dinge habe?

Seit 3 Jahren arbeitete ich als feste Freie in einer Werbeagentur. Dort herrschte ein rauher Ton. Respekt und Wertschätzung waren Fremdwörter, Hahnenkäpfe an der Tagesordnung. Dazu kamen die cholerischen Ausraster des Inhabers von denen ich nur verschont blieb, weil er Frauen generell als possierliche Tierchen ansah. Der andere Geschäftsführer behandelte mich, trotz Diplom und 15 Jahren Berufserfahrung, wie eine Praktikantin. Auch gestalterisch war ich dort am Tiefpunkt meiner Karriere angekommen. Werbung für Glücksspielautomaten ließ mein Designer-Herz bluten.

Ich war verzweifelt. Ich konnte nicht mehr. Wissend dass ich auf einen Schlag 2/3 meines Jahresumsatzes verlor, sagte ich mich los. Im ersten Moment war ich erleichtert – endlich wieder frei! Endlich wieder Kraft und Muße für tolle Projekte!

Doch dann kam dieses bange Gefühl nicht genügend Kunden zu haben. Bisher hatte ich einen Großteil meiner Arbeitszeit in dieser scheußlichen Agentur verbracht. Ich hatte zwar einige Kunden, die ich 1:1 betreute aber, ganz ehrlich, davon konnte ich nicht leben. Da es mir mehr Spaß machte, direkt mit Selbständigen und Inhabern kleinerer Firmen zu arbeiten und weil auch schönere Design-Projekte dabei herauskamen, versuchte ich mich in meiner Wahlheimat Wiesbaden bekannt zu machen. Also besuchte ich 2-3 mal die Woche Netzwerkveranstaltungen und stammelte jedes Mal, wenn ich mit mit dem berühmten Elevator-Pitch dran war, vor mich hin. Damals war ich ziemlich schüchtern und hatte mir mir keine guten Argumente zurecht gelegt. In dem Jahr generierte ich keinen einzigen neuen Auftrag. Meine finanzielle Situation war desaströs. 

Spulen wir mal vor: 2018 konnte ich 17 Neukunden gewinnen.

Für mich als Einzelkämpferin ist das mega viel! Ich war so ausgebucht, dass ich Leute wegschicken musste. Zudem konnte ich meine Preise erhöhen, was natürlich auch ein Segen war. 

Was war passiert?

Wie hatte ich mein Business-Ruder wieder rumgerissen?

1. Ich habe viel Zeit und Geld in Fortbildungen gesteckt. So hatte ich etliche AHA-Erlebnisse und konnte mich und meine Arbeitsweise noch weiter optimieren.

2. Habe ich an mir gearbeitet und etliche hinderliche Glaubenssätze über Bord geworfen.

3. Habe ich an meinem Selbstverständnis als MarkenerSCHAFFERin gearbeitet. Früher dachte ich, ich würde Flyer zusammenklicken. Heute weiß ich, dass ich Marken erfolgreich mache. Das ist viel wertvoller! Ich helfe Menschen in ihrem Business auf die nächste Stufe und zeige ihnen wie sie sich so nach außen präsentieren, dass ihnen die Kunden die Bude einrennen. 

4. Habe ich mein Top-Produkt – Markenentwicklung – immer weiter verbessert und jeden Impuls, den ich wichtig fand eingebaut. Marketing hat sich nämlich kolossal geändert, die Menschen, die Märkte und die Medien auch. 

5. Habe ich 2017 meine eigene Positionierung überarbeitet. Practice what you preach! Seit ich nur noch meine 4 Kernkompetenzen – eine kluge Positionierung, eine überzeugende Markenbotschaft, Logo– und Markengestaltung, kommuniziere, verstehen die Leute besser wie ich ihnen helfe.

6. Man glaubt es kaum, habe ich mich getraut selbst für mich Werbung zu machen! Verrückt! 1999 habe ich mein erstes Praktikum in einer Werbeagentur gemacht und jetzt erst traue ich mich für mich selbst Werbung zu machen. Davor fand ich es so ein bisschen peinlich. 

Du siehst, meine Perspektive hat sich komplett geändert: Früher wollte ich weg aus einer scheußlichen Werbeagentur. Heute gehe ich hin zu einem Business das mir gefällt! 🙂

Ich habe eine Methode gefunden mit der ich auf angenehme Weise für mich Werbung machen kann.

Ich habe eine Methode gefunden zu Aufträgen zu kommen, die mich erfüllen.

Ich habe eine Methode gefunden mir genau die Kunden anzuziehen, die ich haben will – Wohlfühlkunden.

Ich nenne sie die MARKEN-MAGIE-METHODE. 

Bisher habe ich die MARKEN-MAGIE-METHODE in meiner Marken-Agentur 1:1 weitergegeben. Jetzt habe ich all mein Wissen in einen Live-Workshop gepackt. So können mehr Menschen davon profitieren und zudem ist der Workshop viiiiel günstiger! 

Wenn Du mit Deinem Business gerade an einem Punkt stehst, wo Du nicht weiter kommst, ist der MARKEN-MAGIE-WORKSHOP genau das Richtige für Dich! Ich erkläre Dir exakt die Methode, die mir geholfen hat mein Business erfolgreich zu machen. Ohne wenn und aber. Du kannst alle Fragen stellen.

In diesem MARKEN-MAGIE-WORKSHOP lernst Du …

… wie Du Dich so positionierst, dass Du nur noch die Kunden anlockst, die Du WIRKLICH haben willst,

… mit welcher Marketing-Strategie Du sie zielgerichtet erreichst,

… wie Du Deine Markenbotschaft so formulierst, dass sie überzeugt und

… welche gestalterischen Elemente für DEINE unfassbar anziehende Marke essenziell sind.

Klicke hier, um zum MARKEN-MAGIE-WORKSHOP zu kommen und mach Deine Expertise sichtbar!

Stefanie Schaffer Markengestalterin aus Wiesbaden

Kreative Grüße

Deine Steffi,
leidenschaftliche MarkenerSCHAFFERin
und Red Dot Award Winner 2017 😀

Portrait Steffi: Sabine Kristan