Positive Krisenbewältigung im Business
Bleib positiv in Zeiten der Krise!
27. März 2020
Alle anzeigen

Habe einen Impact bei Deinen Kunden!

Habe einen Impact bei Deinen Kunden

Ein fröhliches Hallihallo!

Normaler Weise bemühe ich mich Anglizismen zu vermeiden. Das Wort Impact hat im Englischen aber so viel mehr Kraft, was man schon an den vielen Übersetzungen sieht: Auswirkung, Wucht, Bedeutung, Effekt, Aufprall, Einfluss.

Was ich damit sagen will: Mach einen Unterschied bei Deinen Kunden! Am besten einen großen! Deine Kunden sollen merken, dass etwas Großartiges passiert ist. Das Vorher-Nachher ist entscheidend – die Transformation, die Du anbietest.

Hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht wie sich Deine Kunden nach Deiner Leistung fühlen sollen? Niemand kauft etwas, um sich nur ein bisschen besser zu fühlen.

 

Da alle Theorie grauenvoll ist, will ich Dir ein Beispiel geben, das einerseits den Vorher-Nachher-Effekt verdeutlicht und Dir gleichzeitig einige Gestaltungs-Tipps mit an die Hand gibt.

Meine Freundin Nina Deißler, die ich vor einigen Jahren auf einem Comedy-Workshop kennengelernt habe, hat mich mit einem spannenden Projekt beauftragt: Ich sollte ihren Social Media Auftritt markanter machen, sprich ihre Marke schärfen. Ziel war es, dass jeder Post ihr optisch ganz klar zugeordnet wird, wenn er in der Timeline erscheint. Sprich: Ich sollte einen hohen Wiedererkennungswert schaffen.

Eine schöne Aufgabe, zum einen, weil ich Nina mag, da sie mir mit ihrer auffälligen Art menschlich sehr ähnlich ist. Man merkt es, wenn wir im Raum sind. 😉 Zum anderen, weil ich ihre Marke mag. Nina Deißler ist Deutschlands bekannteste Beziehungsexpertin und Flirt-Coach. Sie hat ein Logo, das dies sehr gut verdeutlicht: Zwei Herzen in Rot und Blau, die einander umarmen. Das Logo hat eine kompakte Form, was eine gute Fernwirkung garantiert.

Die Farbwahl finde ich besonders gelungen, da sie nicht das durchschnittliche Blau genommen hat, das alle verwenden, sondern das was wir Designer Cyan nennen. Es ist leicht „gebrochen“, sprich nicht zu strahlend. Auch Ninas Rot gefällt mir gut, da es ebenfalls nicht knallig ist. Wir möchten die Medien ja angenehm anschauen können. Steffis Marken-Tipp: Deine Markenfarben sollten harmonisch im Web und im Print funktionieren. Gerade am Monitor sollten die Farben nicht zu schreiend sein, sonst tut es in den Augen weh. Das ist sicherlich kein Effekt, den Du bei erreichen möchtest. Du willst ja, dass Deine Zielgruppe gerne Deine wertvollen Inhalte konsumiert.

Auch die verwendeten Schriften finde ich passend. Wobei ich zugeben muss, dass ich leicht verkniffen geguckt habe, als sie mir 5 unterschiedliche genannt hab. Da wusste ich schon, dass wir die Schriften gerne reduzieren dürfen. Schließlich wollen wir eine markante Marke. Beliebigkeit ist hier fehl am Platze.
Steffis Marken-Tipp: Verwende eine interessante Schmuckschrift z. B. für Headlines und Zitate. Dazu darfst Du EINE Schriftfamilie wählen, die gut lesbar ist, für den Fließtext. Warum Schriftfamilie? Weil sie unterschiedliche Schriftschnitte enthält, wie light, regular, medium, bold oder condensed. Wenn Du eine Regular für den Copy-Text hast, dann kannst Du mit dem Bold-Schnitt Textpassagen hervorheben.

So viel zur Ausgangssituation der bestehenden Marke. Kommen wir zum Redesign des Social Media Auftritts:

Redesign Schritt 1: Analyse der Zielgruppe, der Werte und der Gefühle, die sie mit ihrem Angebot auslöst.

Da Nina Flirt-Coach ist, liegt es auf der Hand, dass sie Männer und Frauen gleichermaßen ansprechen will (wobei es auch Flirt-Coaches gibt, die nur Männer oder Frauen beraten). Das heißt für mich, dass das Design einerseits etwas Liebes haben sollte, andererseits nicht zu verspielt sein darf.

Schauen wir auf die Marken-Attribute, die vermittelt werden sollen. Wer Nina kennt weiß, dass sie ein energiegeladener, temperamentvoller, positiver Mensch ist. Laut, frech und flippig würde ich ihr ebenfalls zuordnen. Ihre Tätigkeit ist sehr persönlich, begleitend uns unterstützend. Das Ergebnis ihrer Trainings ist hoch emotional! Steffis Marken-Tipp: Überlege VOR der Markengestaltung, was Du nonverbal vermitteln willst. Schau dabei unbedingt auf Deine Persönlichkeit, die wir als selbständige Dienstleister immer mit verkaufen UND auf Deine Tätigkeit!

Natürlich sind wir noch konkreter auf die Zielgruppen eingegangen. Wir haben auf der einen Seite sehr schüchterne Menschen. Auf der anderen Seite sind es meist intellektuelle Menschen, die im Job gut situiert sind, aber nach einer langen Beziehung sich wieder auf dem Dating-Markt „beweisen“ müssen. Das birgt natürlich viele Ängste und Verunsicherungen. Zudem wollen alte Muster der Erziehung an das neue, lodernde Dating-Verhalten angepasst werden.

Aha, wir haben es konkreter. Für beides wird Selbstbewusstsein benötigt. Die Marke darf also knackig daherkommen. Die schon vorhandenen Farben können großzügig verwendet werden. Zudem Nina darf als selbstbewusstes Role-Modell agieren. Ihre professionell fotografierten Portraits unterstützen das.

 

Redesign Schritt 2: Analyse der Schwächen

Dieses Bild zeigt den Vorher-Zustand der Facebook-Fanpage:

Ninas Design vor dem Redesign

Hier wurde versehentlich ein falscher Rot-Ton verwendet, der nicht dem Rot im Logo entspricht. Das Gelb trägt zusätzlich zur Verwirrung bei. Steffis Marken-Tipp: Bitte verwende IMMER ausschließlich Deine Marken-Farben und maximal deren Abstufungen. IMMER! Varianz verwässert Deine Marke!

Außerdem wurden die oben erwähnten Schriften vogelwild eingesetzt. Noch mal: Varianz verwässert Deine Marke!

Die Anordnung im Post scheint auch völlig variabel.

 

Redesign Schritt 3: Die Umsetzung

Hier siehst Du den Zustand NACH dem Redesign:

Marken-Redesign für Social Media

Zu finden hier auf Ninas Fanpage: kontaktvoll

 

Die Verwendung der Marken-Schriften:

Wie oben schon angedeutet, habe ich hier aufgeräumt. Wir verwenden von nun an nur noch 2 Schriften und diese ausschließlich in Weiß, da sie immer auf einem farbigen Gestaltungselement stehen.

Die neue Anordnung:

Das Logo steht immer oben links mit etwas Abstand. Das sieht man bei diesem Screenshot nicht so gut, da Facebook bei einem Rechteck immer ein Quadrat ausschreitet. Um die bestmögliche Lesbarkeit zu erzielen, sollte es entsprechend farbig oder weiß eingesetzt werden.

Unten haben wir bei Quadraten oder Hochformaten immer einen türkisenen Abbinder, der 10% des Formates ausmacht. Darauf steht mittig die URL in der Lobster-Schrift. Um die Unterschiede der jeweiligen Posts darzustellen, habe ich hier diverse Formen definiert. Bsp.: Seminartermine werden auf einem roten Herz abgebildet, das transparent gestellt ist. Blogtitel werden auf einem roten Balken abgebildet, der transparent gestellt ist und 20% des Formates ausmacht. Steffis Marken-Tipp: Denke bei Deinen Posts und anderen Medien, die Du gestaltest, in Kategorien.

Wie die Marken-Farben nun eingesetzt werden:

Das Türkis wird immer unten eingesetzt. Die jeweiligen Post-Kategorien werden mit unterschiedlichen Formen in Rot dargestellt, das transparent ist, damit die Motive durchscheinen. Gut eignen sich Motive mit dezenter Farbigkeit.

 

Nina war ganz begeistert, als ich ihr den neuen Style per Zoom präsentiert habe! Ich habe mich im Gegenzug mega über ihr Feedback gefreut:

„Man möchte sie ja eigentlich gar nicht weiter empfehlen… Denn sie ist inzwischen so beliebt, dass es kaum noch möglich ist, sie zu engagieren. Und das hat Gründe!
Stefanie Schaffer hat einfach eine tolle Art und ein wirklich gutes Händchen. Sie macht Dir nicht einfach nur ein Design, sie will verstehen, wer du bist und was wirklich wichtig ist und das dann zeigen.
Ich habe sie um einen Design Guide für mein Social Media gebeten, so dass alle meine Posts auf den verschiedenen Kanälen schnell wieder zu erkennen sind. Die Ergebnisse können ab heute regelmäßig bei FB, IG und Pinterest bewundert werden. Was und wie sie das gemacht hat: großartig! Danke Steffi!“

Wenn Du jetzt denkst „Klingt spannend was Nina macht“ findest Du hier Tipps und Angebote rund um Flirt und Beziehung: https://www.kontaktvoll.de

Ich hoffe, Du weißt jetzt was ich mit Impact meine 😉 Wir setzen mit der Marke jetzt ein Ausrufezeichen statt einen Punkt. Jetzt wird ihre Marke auch in ihren Social Media-Profilen ganz klar ihr zugeordnet und das auffällig und doch seriös. Viele befürchten ja, dass sie nicht mehr seriös wirken, wenn sie ein auffälliges Marken-Design haben. Ich hoffe, ich konnte Dir an diesem Beispiel zeigen, dass man auch im positiven Sinne auffällig sein kann. Dieser positive Wiedererkennungswert wird ihr schon sehr gut laufendes Business noch weiter beflügeln.

Mein Impuls für Dich:
Wie kannst Du die Transformation, also den Vorher-Nachher-Effekt bei Deinen Kunden noch mehr steigern?
Wie soll sich Dein Kunde nach Deinem Angebot fühlen? Begeistert? Entspannt, Einfach glücklich?… 
Wie kannst Du diesen Zustand hervorrufen? 

Wenn Du keine Markenimpulse verpassen willst, trag Dich unten gerne in meinen Newsletter ein! Nach einer krankheitsbedingten Auszeit, werde ich jetzt wieder etwa einmal im Monat bloggen.

Ein fröhliches BÄM Dir!

 

Stefanie Schaffer Markengestalterin aus Wiesbaden

Kreative Grüße

Deine Steffi,
leidenschaftliche MarkenerSCHAFFERin
und Red Dot Award Winner 2017 😀

PS: Wenn Du Lust auf weitere Tipps rund um Marke, Marketing und Mindset hast, trag Dich gern in meinen Newsletter ein! Ich freu mich auf Dich.

 

Jaich will unbedingt tolle Tipps,
wie ich meine Marke
unwiderstehlich machen kann!

 

Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und von Mailchimp verarbeitet. Insbesondere erfolgt keine Weitergabe an unberechtigte Dritte. Ich stimme der Erfolgsmessung von Mailchimp zu. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann. Dies kann ich über folgende Kanäle tun: elektronisch über einen Abmeldelink im jeweiligen Newsletter, per E-Mail an: mail@visuellelogik.de oder postalisch an: VISUELLE LOGIK, Wielandstr. 19, 65187 Wiesbaden. Es gilt die Datenschutzerklärung der VISUELLE LOGIK / AGENTUR FÜR GESTALTUNG / STEFANIE SCHAFFER, die auch weitere Informationen über Möglichkeiten zur Berichtigung, Löschung und Sperrung meiner Daten beinhaltet.

 

Portrait Steffi: Sabine Kristan